Last Minute nach Gomera

Gomera von A - Z

Gomera von A - Z

Anreise
Flugzeug: Die Anreise nach Gomera von Deutschland aus erfolgt in aller Regel über den Flughafen von Teneriffa-Süd. Von dort kommt man mit Bussen oder dem Taxi in ca. 20 Minuten zum Fährhafen Los Christianos. Die Fähren von Teneriffa nach Gomera verkehren mehrmals täglich (bis zu 10 mal) und benötigen für die Überfahrt etwa 45 Minuten. Je nach gewähltem Urlaubsort auf Gomera dauert die Weiterfahrt dann nochmals bis zu 2 Stunden. Der neu erbaute Flughafen auf Gomera bei Playa de Santiago soll vorerst nur innerkanarischen Flügen vorbehalten sein, so dass eine Direktanreise nach Gomera nicht möglich ist. Teneriffa wird von verschiedenen Linien- und Charterfluggesellschaften ab Deutschland täglich angeflogen. Die Flugzeit von Deutschland nach Teneriffa beträgt etwa 4,5 Stunden. (Flugverbindungen finden Sie hier).
Linienflüge zwischen den Kanarischen Inseln werden von der Fluggesellschaft Binter durchgeführt.
Schiff
Es gibt eine Fährverbindung vom Spanischen Festland (Cadiz) nach Teneriffa (Reisezeit ca. 2 Tage) mit der spanischen Gesellschaft Trasmediterranea.

Banken: Es gibt einige Banken auf Gomera - insbesondere in den größeren Orten. Dort findet man auch Geldautomaten.

Bevölkerung
Auf den gesamten Kanarischen Inseln leben etwa 1,6 Millionen Menschen, davon auf Gomera gerade einmal 20.000. Neben Hierro ist Gomera die einzige der Kanarischen inseln mit abnehmender Bevölkerung (in den letzten 50 Jahren fast um 50 %). Die größte Stadt auf Gomera ist San Sebastian (ca. 4.500 Einwohner).

Einkaufen: die steuerlichen Privilegien der einstigen Freihandelszone gibt es heute nicht mehr. Bestimmte Waren (z.B. importierte Parfüms, Spirituosen und Zigaretten) sind aber in speziellen Geschäften auch heute noch preiswerter als auf dem Spanischen Festland. Die Geschäfte sind in der Regel werktags von 9-13 Uhr und 17-20 Uhr geöffnet (außer samstags), in touristischen Regionen können die Geschäftszeiten auch abweichen. Beliebteste Mitbringsel aus Gomera sind Palmhonig aus Alojera, Wein aus Vallehermoso und Kastagnetten, die aus dem Holz des Maulbeerbaums geschnitzt sind.

Feiertage und Feste
Feiertage:
1. Januar: Neujahr (Ano nuevo)
6. Januar: Heilige Drei Könige (Los Reyes Magos)
19. März: Heiliger Joseph (San Jose)
März/April: Karfreitag (Viernes Santo, Semana Santa)
1 Mai: Maifeiertag (Dia del trabajo)
30. Mai: Tag der Kanarischen Inseln (Dia de las Islas Canarias)
Mai/Juni: Fronleichnam (Dia del Corpus Christi)
25. Juli: heiliger Jakobus (San Santiago), Gedenktag an die erfolgreiche Schlacht gegen Admiral Nelson
15. August: Maria himmelfahrt (Nustra Senora de la Candelaria)
12. Oktober: Nationalfeiertag, Entdeckung Amerikas (Dia de la Hispanidad)
1. November: Allerheiligen (Todos los Santos)
6. Dezember: Tag der Verfassung (Dia de la Constitucion)
8. Dezember: Maiä Empfängnis (immaculada Concepcion)
25./26. Dezember: Weihnachten (Navidad)

Feste (Auswahl)
Januar
Los Reyes Magos (Die Heiligen Drei Könige)
Große Familienfeste, traditionell werden die Kinder nicht zu Weihnachten sondern an diesem Tag beschenkt. Großer Auftritt der Heiligen drei Könige in Valle Gran Rey.
Fiesta de San Sebastian (20. Januar), Fest des Schutzheiligen
Februar/März
Carnaval (Karneval)
Inselweiter Karneval, vor allem in der Hauptstadt San Sebastian.
März/April
Semana Santa (Karwoche)
Eindrucksvolle Prozessionen in vielen Orten, besonders in San Sebastian
April
Fiesta de San Marcos (24. April) in Agulo
Eines der spektakulärsten Feste auf der Insel, in dessen Verlauf junge Männer des Ortes als Mutprobe durch ein Feuer springen müssen - als Zeichen dafür, dass sie auch vor einem Feuer speienden Vulkan nicht zurückschrecken werden.
Mai
Dia de Trabajo (1. Mai), Tag der Arbeit
Dia de Canarias (30. Mai), Tag der Kanarischen Inseln zum Gedenken an die Erlangung des Autonomiestatus des Archipels
Juni
Fiesta de San Antonio (13. Juni)
Patronatsfest in San Sebastian und Valle Gran Rey
(Dia del Corpus Christi) Fronleichnam
Feiern in allen wichtigen Orten der Insel, Häuserfassaden werden bunt geschmückt.
Fiesta de Los Piques
Fest in Agulo in der zweiten Junihälfte
Juli
Fiesta del Carmen
Große Schiffsprozession in Valle Gran Rey und anderen Orten
Fiesta de Santiago (25. Juli)
Großes Patronatsfest in Playa de Santiago
August
Fiesta de la Virgen de la Candelaria (15. August)
Größtes Inselfest in Chipude, Zeremonien zu Ehren der Patronin der Kanarischen Inseln.
September
Verschiedene Patronatsfeste in El Cercado, Las Hayas, Hermigua, Agulo und Alajero
Oktober
Fiesta de Santa Catalina (2. Oktober)
Patronatsfest in Hermigua zu Ehren der Schutzheiligen der Philosophie und Theologie
Fiesta de la Virgen da las Nieves
Patronatsfest zu Ehren der "Schneejungfrau" an der Kapelle am Roque de Agando
November
Todos los Santos (1. November), Allerheiligen
Dezember
Navidad: Weihnachtsfest mit Christmetten in vielen Kirchen auf der Insel
Dia de San Silvestre: Sylvester mit Feiern auf der ganzen Insel

Kleidung: Gomera ist eine vielseitige Insel - auch, was das Klima angeht. Dementsprechend sollte auch die Kleidung gewählt werden. Wer reine Badeferien sucht und sich nur in den Küstenregionen aufhalten möchte, kommt mit sommerlicher Kleidung gut aus. Wer jedoch auch einmal Ausflüge in die Bergregionen machen möchte, sollte wärmere Kleidung auf keinen Fall im Reisegepäck vergessen, denn in diesen Regionen und besonders auch im Nationalpark Parque Nacional de Garajonay kann es kühl, feucht und windig sein. Auch gute Wanderschuhe sollten bei entsprechenden Ausflügen im Gepäck nicht fehlen. Bei Wanderungen im Sommer empfiehlt sich eine Schirmmütze als Schutz vor der Sonne.

Klima: Auf Gomera herrschen das ganze Jahr über stets milde Tagestemperaturen von rund 20 °C im Winter und knapp 30°C im Sommer. An den meisten Tagen im Jahr scheint dabei die Sonne, wobei der Süden noch sonnensicherer ist als der Norden. Die durchschnittliche Sonnenscheindauer pro Tag schwankt von 6 Stunden im Winter bis zu 11 Stunden im Sommer. Nachts sinken die Temperaturen auf angenehme 15 °C (Winter) bis 20°C (Sommer) ab. Die Wassertemperatur bewegt sich immer bei etwa 20°C (im Sommer auch etwas darüber).

Mietwagen: Gomera ist eine faszinierende und vielseitige Insel, die Sie auch einmal mit dem Mietwagen erkunden sollten. In den touristischen Zentren gibt es lokale Autovermieter. Wir empfehlen aber auf jeden Fall die Buchung eines Mietwagens bereits in Deutschland, da Sie dort in der Regel günstigere Preise mit höherem Versicherungsschutz erhalten (Mietwagenangebote erhalten Sie hier).

Reisedokumente: Für Reisende aus Deutschland genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepaß bzw. Kinderausweis.

Reisezeit: Gomera ist ein Ganzjahresreiseziel. Sowohl im Sommer als auch im Winter sind die Temperaturen (siehe Klima) sehr angenehm. Die schönste Reisezeit ist das Frühjahr, da dann auf Gomera eine Vielzahl von Pflanzen in herrlicher Blüte stehen. Der Norden und das Zentrum ist deutlich feuchter als der Süden. Hier fallen vor allem im Winter häufiger Niederschläge (die sich dann aber auch in einer prachtvollen und üppigen Vegetation widerspiegeln). In den Bergen und im Nationalpark Parque Nacional de Garajonay bilden sich auch schon einmal tiefhängende Wolken, die aber unverzichtbar für den phantastischen Lorbeerwald sind.

Sport: Gomera hat ein etwas eingeschränkteres Sportangebot als die anderen großen Inseln der Kanaren. Vor allem Wanderer, Mountainbiker, Segler und Taucher kommen auf ihre Kosten. Viele andere Sportangebote gibt es häufig in den moderneren Hotelanlagen (mehr Hinweise zu den Sportmöglichkeiten auf Gomera finden Sie in unserem Bereich "Sport und Freizeit").

Telefon: Die telefonische Anbindung Gomeras ist sehr gut. Preiswerter als aus den Hotelzimmern telefoniert man von den öffentlichen Münzfernsprechern oder in den speziellen Telefonkabinen der Gesellschaft Telefonica (werktags ab 22.00 Uhr sind die Gespräche im allgemeinen deutlich günstiger). Auch Mobiltelefongespräche sind mit den entsprechenden Tarifen problemlos möglich.

Gomera in Zahlen
Lage: Gomera ist mit 373 qkm die zweitkleinste der Kanarischen Inseln. Sie liegt zwischen dem 17. westlichen Längengrad auf dem 28. nördlichen Breitengrad, ca. 28 Kilometer westlich von Teneriffa und nur 200 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt. Die Insel ist fast kreisrund und misst ca. 25 Kilometer im Durchmesser. Die höchste Erhebung ist der knapp 1.500 Meter hohe Garajonay.
Zeit: MEZ minus 1 Stunde (Sommerzeit nicht immer identisch mit der deutschen Sommerzeit)
Einwohner: ca. 20.000
Hauptstadt: San Sebastian (ca. 4.500 Einwohner)

Tiere: für die Einführung von Haustieren braucht man eine vom Amtstierarzt beglaubigte Bescheinigung über die Tollwutimpfung. Sie darf nicht länger als 12 Monate zurückliegen. Informieren Sie sich über Details bei Ihrem Tierarzt.

Trinkgeld: bei zufriedenstellenden Leistungen freuen sich Dienstleister auf Gomera wie in Deutschland über ein Trinkgeld. Üblich sind in Restaurants, Hotels (Zimmerservice), Bars, Taxifahrer, Reiseleiter, Bergführer, etc. ca. 5 bis 10 Prozent der Rechnungssumme. Das Zahlen von Trinkgeld ist jedoch keine Pflicht.